Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Flurbereinigung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Flurbereinigung versteht man die Neuordnung des landwirtschaftlichen forstwirtschaftlichen Grundbesitzes mit dem Ziel kleinere verstreute zu einzelnen größeren zusammenzulegen um sie besser zu können. Es handelt sich um eine Maßnahme (Flurbereinigungsgesetz). Zum Rahmen der Flurbereinigung gehört das Schaffen von Wegen Straßen und Gewässern ähnlicher öffentlicher Einrichtungen.

An den Maßnahmen der Flurbereinigung bzw. sind die jeweiligen Grundstückseigentümer Vertreter der Gebietskörperschaften Unternehmen sowie die Mitarbeiter der zuständigen Behörden Diese bilden gemeinsam sog. Teilnehmergemeinschaften. Mehrere Teilnehmergemeinschaften sich auf Kreis- Landes- und Bundesebene zusammen Verband der Teilnehmergemeinschaften Baden-Württemberg ).

Nachteile der Flurbereinigung in der Vergangenheit das Abholzen von Hecken und das Kanalisieren Bächen. In der heutigen Zeit ist man dazu übergegangen im Rahmen von Flurbereinigungsmaßnahmen gleichzeitig und Naturschutzmaßnahmen im betroffenen Gebiet zu verwirklichen. könnte z.B. die Schaffung von Ausgleichflächen Feuchtbiotopen ähnliches sein.

Links:



Bücher zum Thema Flurbereinigung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Flurbereinigung.html">Flurbereinigung </a>