Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Fokolar-Bewegung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Fokolar-Bewegung wurde 1943 von der damals 23jährigen Chiara Lubich in Trient Italien gegründet.

Die Fokolare sind eine christliche Bewegung sich besonders für Ökumene und den Dialog unter den Religionen 1962 wurde die Bewegung von der katholischen unter Papst Johannes XXIII. approbiert.

Das Wort "focolare" (ital. "Herdfeuer") ist für die Wärme und Geborgenheit einer Familie. jährlichen Sommertreffen der Fokolar-Bewegung heißen "Mariapoli".

Zu den Fokolaren zählen derzeit 140'000 in 182 Ländern.

Seit 1987 ist die Fokolar-Bewegung mit ihrer gesellschaftspolitisch Organisation "New Humanity" als NGO bei der UNO akkreditiert.

Die Fokolar-Bewegung betreibt 63 Tagungszentren und Siedlungen die Zeitschrift "Neue Stadt" erscheint in nationalen Ausgaben. In der Nähe Roms entstand im Jahre 1960 das internationale Begegnungszentrum in Rocca di wo Chiara Lubich auch heute noch ihren hat.

siehe auch: Gen Rosso Gen Verde Movimenti Geistliche Gemeinschaften

Externe Links



Bücher zum Thema Fokolar-Bewegung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fokolar-Bewegung.html">Fokolar-Bewegung </a>