Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Formosa (Provinz)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Formosa ist ein Provinz im äußersten Norden Argentinien im Gran Chaco . Die Hauptstadt der Provinz ist die Stadt Formosa. Formosa hat eine Fläche von km² und eine Bevölkerung von etwa 486.000 (2001) wovon ca. 40% im Departamento Formosa leben.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Geografie

Im Norden und Osten grenzt die an Paraguay im Süden an die Provinz Chaco und im Westen an die Provinz Salta . Das gesamte Territorium der Provinz ist Das Klima ist subtropisch mit heissen feuchten und trockenen warmen Wintern. Im Westen der findet man den Impenetrable einen undurchdringlichen Dornbuschwald.

Bevölkerung

Ein Grossteil der Bevölkerung lebt im Drittel der Provinz das ein feuchteres und rauhes Klima aufweist als der Westen. Die Städte sind die Provinzhauptstadt Formosa mit 180.000 Einwohnern die Grenzstadt Clorinda 50.000 sowie Pirané mit 35.000 Einwohnern.

Ein hoher Anteil (ca. 50%) der sind Mestizen ebenfalls gibt es noch zahlreiche traditionell Gruppen indigener Völker unter denen die Wichi Matacos sowie die Toba und die Pilagá zahlreichsten sind gefolgt von den Chiriguano und den Chané im Westen.

Wirtschaft

Die Holzwirtschaft sowie in geringerem Maße Land- und Viehwirtschaft ist seit ehedem der der Wirtschaftskraft der Provinz die weit unterdurchschnittlich Etwa 60% der Bevölkerung leben von der Sozialhilfe es gibt eine hohe Armutsrate (65% 45%). Eine grosse Rolle im Nordosten der und vor allem der Grenzstadt Clorinda spielt der Schmuggel.

Geschichte und Politik

Es gab am Ende des 19. immer wieder Streitigkeiten zwischen Argentinien und Paraguay die Zugehörigkeit Formosas. Der US-Präsident Heyes als entschied im Jahr 1878 zugunsten von Paraguay. Argentinien holte sich Territorium aber gewaltsam wieder zurück. Das heutige entstand im Jahr 1884 aus der Teilung des Territoriums Chaco Chaco und Formosa. Erst am 28. Juni 1955 wurde das Territorium dann auch zur erhoben.

Formosa gehört politisch zu den rückständigsten Argentiniens. Die Demokratie ist stark angeschlagen und Provinzregierung muss sich vorwerfen lassen die vielen zum Wahlbetrug auszunutzen und die Sozialhilfe von politischen Haltung abhängig zu machen. Regierungschef ist Insfrán (PJ).

Tourismus

Die grösste touristische Attraktion ist der Río Pilcomayo im Norden der Provinz der Teil der Chaco-Ebene schützt und eine reichhaltige aufweist (u.a. Jaguare Pumas Schildkröten Schlangen).

Weblinks



Bücher zum Thema Formosa (Provinz)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Formosa_%28Provinz%29.html">Formosa (Provinz) </a>