Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Fort Aubin-Neufchâteau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Block 1 mit den Zerstörungen durch deutsches

Fort Aubin-Neufchateau ist eines der Forts die zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg im Osten der Stadt Lüttich als Befestigung der belgischen Ostgrenze gebaut Die Planung sah vor daß das Fort den im Norden und Süden gelegenen Eben-Emael Battice sowie von den weiter in Richtigung gelegenen Forts der ersten Bauphase gedeckt werden während es gleichfalls diese Forts deckte.

Im Grundriß dreieckig war diese Anlage stark bewaffnet als die benachbarten Forts:

  • zwei Versenkkuppeln mit jeweils zwei 75
  • fünf 60 mm Panzerabwehrkanonen in Grabenstreichen Glocken
  • drei 81-mm Flügelminenwerfer in Kellerkasematte
  • verschiedene schwere und leichte Maschinengewehre zur und Nahverteidigung

Der Eingangshohlweg mit der Verteidigungsscharte sowie den am Gitter

Kämpfe im zweiten Weltkrieg

Die schnelle Offensive der deutschen Wehrmacht an Fort Aubin-Neufchateau vorbei während das in Stoßrichtung gelegene Eben-Emael von deutschen Luftlandetruppen schnell gemacht worden ist. Trotz des Falls von wehrte sich das Fort noch fünf Tage bis es kapitulieren mußte. Dabei wurde fast gesamte Munitionsvorrat von 15.000 Schuß verschossen. Ebenso vom selbst stark bedrängten Fort Battice Feuerunterstützung zum Säubern der Hänge angefordert

Fort Aubin-Neufchateau heute

Die Kuppeln wurden verschrottet. Auf dem des Forts befindet sich ein ziemlich dichtes Besichtigungen werden keine angeboten. Es erinnert jedoch Gedenktafel an die Verteidiger.

Verweise

Festungsring Lüttich
Eben-Emael
Fort Battice
Fort Loncin



Bücher zum Thema Fort Aubin-Neufchâteau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fort_Aubin-Neufchateau.html">Fort Aubin-Neufchâteau </a>