Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Franz-Ludwig von Pfalz-Neuburg (* 18. Juli 1664 in Neuburg - † 6. April 1732 in Breslau ) war Erzbischof des Bistums Trier (1716-1729) und des Bistums Mainz (1729-1732).

Seine Eltern waren der Kurfürst Philipp von der Pfalz und die Landgräfin Elisabeth Amalie Magdalene Hessen-Darmstadt .

Er wurde 1683 Bischof von Breslau nachdem sein Bruder Wolfgang Georg der für dieses Amt vorgesehen war verstarb. 1694 er Hochmeister des Deutschen Ordens und Bischof von Worms . 1716 bekleidete er das Amt des von Trier und ordnete insbesondere die Gerichtsbarkeit Bistum Trier neu. Unter seiner Herrschaft wurde Moselbrücke und die Umgestaltung des Trierer Doms Nachdem 1729 Lothar Franz von Schönborn starb entschied sich Franz-Ludwig die Bischofswürde Mainz anzunehmen nachdem ein Zusammenschluß beider Bistümer Papst untersagt worden war. Auch in Mainz Franz-Ludwig mit etlichen Reformen im administrativen und Bereich. Nach seinem Tod wurde er in eigens errichteten Kapelle im Breslauer Dom bestattet.




Bücher zum Thema Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Franz_Ludwig_von_Pfalz-Neuburg.html">Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg </a>