Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Franz Nabl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Franz Nabl (* 16. Juli 1883 in Lautschin Böhmen ; † 19. Januar 1974 in Graz ) ist österreichischer Schriftsteller von Romanen und Erzählungen .

Ab 1886 lebte Nabl in Wien wo er Rechtswissenschaften Germanistik und Philosophie studierte.

Ab 1919 Freier Schriftsteller in Baden bei Wien 1924 - 1927 war er Redakteur in Graz . 1943 verlieh ihm die Universität Graz die Ehrendoktorwürde .

Auszeichnungen (u. a.)

Werke (u. a.)

  • Hans Jäckels erstes Liebesjahr (1908)
  • Ödhof (1911)
  • Die Galgenfrist (1921)
  • Die Ortliebschen Frauen (1936)
  • Johannes Krantz (1948)
  • Der erloschene Stern (1962)



Bücher zum Thema Franz Nabl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Franz_Nabl.html">Franz Nabl </a>