Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Francisco de Xavier y Jassu


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Heilige Franz Xaver (* 7. April 1506 in Sanguesa/ Spanien ; † 2. Dezember 1552 ) war einer der Pioniere christlicher Mission in Asien und Mitbegründer der Gesellschaft Jesu .

Xaver wurde auf dem Schloss von in der Nähe von Sanguesa in Navarra Spanien geboren. Xaver und Peter Faber gehörten zu den ersten die sich Ignatius von Loyola anschlossen und später mit ihm zusammen Jesuitenorden gründen sollten.

Nach seiner Ernennung zum apostolischen Nuntius für das ganze Asien brach er 1541 als Missionar nach Indien auf. Für drei Jahre arbeitete er großem Erfolg von Goa in Indien aus um dann nach Malakka und Indonesien weiterzuziehen. In Malakka traf er einen dessen Berichte ihn überzeugten nach Japan zu gehen. Nach einer Rückkehr nach das als eine Art Basis seiner Missionstätigkeit brach er 1549 nach Japan auf. Für drei Jahre er in Japan und nachdem eine Gruppe Jesuiten als seine Nachfolger eingesetzt war versuchte China zu erreichen. Dazu sollte es nicht kommen: Im Alter von 46 Jahren starb auf der dem chinesischen Festland vorgelagerten Insel Xaver ist in Goa begraben. Von Papst Paul V. . wurde er am 25. Oktober 1619 selig - und von Gregor XV. . am 12. März 1622 heiliggesprochen .

Die Briefe des Heiligen Franz Xaver in Europa einen großen Eindruck und weckten bei eine neue Begeisterung für die Mission. Der kurze Ausschnitt aus einem Brief von der seines Wirkens in Indien (15. Januar 1544) einen Einblick davon was Franz Xaver antrieb:

Wie viele Bekehrungen bleiben wegen des Mangels Helfern die sich des heiligen Werkes annehmen diesen Ländern noch zu wirken! Es packt wie oft das Verlangen in die Universitäten Europas zu stürmen schreiend mit lauter wie einer der nicht mehr bei Sinnen vor allem in Paris wollte ich's alle hören lassen deren größer ist als der Wunsch hiervon guten zu machen; vor versammelter Sorbonne wollte ich's ihnen zurufen: wie viele vom Wege des Heiles abkommen durch ihre wie viele Seelen verlorengehen durch ihre Gleichgültigkeit! sie mit gleichem Eifer den sie den zuwenden auch jene Rechenschaft überdenken würden die unser Herr dereinst von ihnen fordern wird - wie viele von ihnen müßten erschüttert Sie würden die Mittel zu ihrem Heile sie würden geistliche Übungen halten diese Übungen ausersehen sie im ihrer Seele den heiligen Willen Gottes erkennen lassen und ihn zu begreifen in seiner Und sie würden sich diesem göttlichen Willen bereitwilliger als ihren eigenen Neigungen hingeben sprechend: Siehe hier bin ich. Was willst Du ich tun soll? Sende mich wohin Du und wenn es gut ist selbst bis Indien!« (Die Briefe des Francisco de Xavier. übertragen und kommentiert von Elisabeth Gräfin Vitzthum: 1950 49 f.)

Siehe auch:

Weblinks



Bücher zum Thema Francisco de Xavier y Jassu

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Franziskus_Xavier.html">Francisco de Xavier y Jassu </a>