Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Frau Ava


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Frau Ava (* um 1060 ; † 7. Februar 1127 in Kleinwien bei Göttweig) war die namentlich bekannte deutschsprachige Dichterin.

Sie lebte als Klausnerin ("inclusa") im des Stiftes Melk .

Am Schluss ihres Gedichts "Das Jüngste nennt sie ihren Namen und berichtet von beiden Söhnen: Dizze buoch dihtôte zweier chinde muoter. diu ir disen sin. michel mandunge was under der muoter wâren diu chint liep der von der werlt sciet. nu bitte ich gemeine michel unde chleine swer dize buoch daz er sîner sêle gnâden wunskende wese. dem einen der noch lebet unde der den arbeiten strebet dem wunsket gnâden und muoter daz ist AVA.

Werke

  • "Johannes"
  • "Leben Jesu" mit einem abschließenden Teil über 7 Gaben des Heiligen Geistes" (Vorauer Handschrift)
  • "Antichrist" (Vorauer Handschrift)
  • "Das Jüngste Gericht" (Vorauer Handschrift)

Buchtipp

siehe auch: Frau Ava Literaturpreis



Bücher zum Thema Frau Ava

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Frau_Ava.html">Frau Ava </a>