Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
FSK ist eine Abkürzung für " F reiwillige S elbst K ontrolle der Filmwirtschaft".

Die FSK befindet sich in der und Verwaltungsträgerschaft der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e.V. führt freiwillige Prüfungen für Filme Videokassetten und sonstige Bildträger (z.B. DVDs ) durch die in Deutschland für die Vorführung bzw. Zugänglichmachung vorgesehen sind. Für die Jugendfreigabe ist eine gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung erforderlich von der FSK im Auftrag der Obersten vorgenommen wird.

Weblinks



Bücher zum Thema Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Freiwillige_Selbstkontrolle_der_Filmwirtschaft.html">Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft </a>