Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Fridtjof Nansen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
{{Themengruppe_Friedensnobelpreisträger|JAHR=1922}}

Fridtjof Nansen (* 10. Oktober 1861 in Store Frøen Oslo ; † 13. Mai 1930 ) war ein norwegischer Forscher Wissenschaftler und internationaler Staatsmann.

Er machte 1882 per Schiff seine erste Reise in grönländische Gewässer gefolgt von der Durchquerung des grönländischen Inlandeises auf Skiern von Ost nach West in den 1888 und 1889 . 1893 segelte er mit dem speziell konstruierten Fram in die Arktis . Das Schiff wurde absichtlich durch das nordwärts treiben gelassen. Eine Reise die mehr drei Jahre dauerte. Als es offensichtlich wurde man mit der Fram den Nordpol nicht erreichen würde brach Nansen begleitet Hjalmar Johansen zu Fuß in Richtung Norden auf erreichten 86° 14' nördlicher Breite. Die zwei wurden gezwungen zu überwintern und überlebten bei Walross - und Eisbärenfleisch sowie Tran im Franz Joseph Land wo sie schließlich einer britischen Expedition anschlossen. Die Fram wurde später Roald Amundsen benutzt um seine Expedition in die Antarktis zu transportieren.

Nansen war Professor für Zoologie und Ozeanographie an der Universität von Christiania (jetzt Oslo ) und norwegischer Botschafter in London von 1906 bis 1908 . Nach dem Erster Weltkrieg war Nansen Hochkommisar des Völkerbundes für Flüchtlingsfragen . In diesem Amt entwarf er den für Flüchtlinge . Für diese Arbeit wurde ihm der Friedensnobelpreis 1923 verliehen.

Auszeichnungen


Weblinks



Bücher zum Thema Fridtjof Nansen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fridtjof_Nansen.html">Fridtjof Nansen </a>