Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Friedrich August Wolf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Friedrich August Wolf (* 15. Februar 1759 in Haynrode 8. August 1824 in Marseille ) war ein deutscher Altphilologe und Altertumswissenschaftler.

Friedrich August Wolf ging in Nordhausen zur Schule. Ab 1777 studierte er in Göttingen Philologie und wurde 1779 Lehrer in Ilfeld . Ab 1782 war er Rektor der Schule in Osterode danach ab 1783 Professor für Philosophie und Pädagogik in Halle . Nachdem Napoleon die Universität in Halle verboten hatte er 1807 Mitglied und wichtiger Mitbegründer der späteren Preußischen Akademie der Wissenschaften in Berlin. Im April 1824 reiste nach Frankreich wo er starb.

Seine Hauptarbeit ist sein 1795 entstandenes Werk "Prolegomena ad Homerum" in er die Werke Homers kritisch auf ihre Entstehung hin untersuchte ihn als einzigen Autor in Zweifel zog. Altertumswissenschaft verdankt Friedrich August Wolf ihre neue als universale Disziplin im Sinne des Neuhumanismus letzte Zweck des Daseins ist die Bildung Individualität) die er in enger Verbindung mit Wilhelm von Humboldt Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller begründete. Auch im Schulwesen sollte die Philologie eine wesentliche Rolle spielen und den zu einer harmonischen Ausbildung verhelfen.




Bücher zum Thema Friedrich August Wolf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedrich_August_Wolf.html">Friedrich August Wolf </a>