Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. November 2018 

Friedrich Kuhlau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Friedrich Kuhlau (* 1786 in Uelzen ; † 13. März 1832 in Kopenhagen ) war ein Komponist .

Biographie

Kuhlau erhielt seine Ausbildung durch Schwenke Hamburg flüchtete um der französischen Konskription zu entgehen 1810 nach Kopenhagen wo er eine Kammermusikusstelle und nach Aufführung seiner ersten mit großem aufgenommenen Opern "Die Räuberburg" und "Elisa" zum Professor und königlichen Hofkomponisten ernannt Er starb am 13. März 1832 in

Werk

Außer anderen Opern wie "Lulu" "Die Zauberharfe" "Hugo und Adelheid" "Der Erlenhügel" (mit Benutzung dänischer Volkslieder) schrieb er sowie Instrumental- und Klavierstücke darunter viele instruktive heute als Unterrichtswerke geschätzte Sonaten.

Quelle



Bücher zum Thema Friedrich Kuhlau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Friedrich_Kuhlau.html">Friedrich Kuhlau </a>