Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Fux


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Fux wird ein neues Mitglied einer Studentenverbindung bezeichnet das in ein bis zwei zum Burschen ausgebildet wird. In der Fuxen-Zeit hat Fux eingeschränkte Rechte und Pflichten und steht dem Schutz der Burschen.

Der Begriff Fux von einigen Verbindungen auch "Fuchs" geschrieben entgegen einer weit verbreiteten Ansicht mit dem nichts zu tun. Er ist vielmehr aus lateinischen Wort faex = "Hefe Bodensatz" entstanden.

Ber farbentragenden Verbindungen sind die Füxe durch besonderes Couleur ausgezeichnet tragen oft ein spezielles Fuxenband eine besondere Fuxenmütze.

Der Verantwortliche für die Ausbildung der wird Fuxmajor genannt.

Inhaltsverzeichnis
1 Verschiedene Stufen

Erscheinungsbild

Krassfuchsen und Brandfuchsen tragen Fuchsenband (hat eine Farbe weniger als das Burschenband) und Nach einer Fuchsenzeit von mind. 8 Monaten Sonderfällen 6 Monate) wird ein Fuchs feierlich Bursch ernannt.

Verschiedene Stufen

Spefux

Angehender Fux der noch nicht vom Burschenkonvent aufgenommen wurde.

Jungfux

Bereits durch den Burschenkonvent aufgenommen aber die Rezipierung wurde noch vollzogen.

Krassfux

Rezipierter (feierlich bei einer Kneipe oder einem Kommers aufgenommener) Fux daher berechtigt Fuxenband und zu tragen.

Brandfux

Fux der die Branderprüfung bestanden hat die Zeremonie der Branderung durchlaufen hat (Extrinken des Brandergetränkes und

Fux ist auch ein Nachname der z.B. Mattertal des Kantons Wallis ( Schweiz ) verbreitet ist.



Bücher zum Thema Fux

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fuchs_%28Anw%E4rter%29.html">Fux </a>