Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Fuchsjagd


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Fuchsjagd ist eine Reitjagd auf Füchse. Eine spezielle Hundemeute sucht und tötet den Fuchs. Die Jagdteilnehmer folgen Meute zu Pferde. Das Hauptinteresse gilt dem Reiten das im freien Gelände oft sehr ist.

Die größte Anhängerschaft hat die Fuchsjagd Großbritannien . Hier hat sie eine lange Tradition auch heute noch große gesellschaftliche Bedeutung.

Der Versuch die Fuchsjagd in Großbritannien zu verbieten hat zu erhitzten Debatten und Untersuchungen geführt. Zur Zeit (2004) ist die in Großbritannien nur in bestimmten Gegenden und Auflagen erlaubt.

Viele Menschen sehen die Fuchsjagd als und unzeitgemäß an. Es fanden jedoch auch große Demonstrationen (z. B. "Contryside Aliance March" London ) statt bei der sich große Teile Landbevölkerung gegen ein Verbot stark machten.

In Deutschland ist die Fuchsjagd als verboten wird aber in künstlicher Form durchgeführt ein Reiter eine Duftspur genannt Schleppe legt.



Bücher zum Thema Fuchsjagd

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fuchsjagd.html">Fuchsjagd </a>