Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Fuggerei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Hauptstraße in der Fuggerei

Die Fuggerei in Augsburg ist eine alte Sozialsiedlung.

Sie wurde 1516 von Jakob Fugger genannt der Reiche gegründet und damals Fuckerei geschrieben. Er legte damals fest dass in Not geratene katholische Augsburger Bürger dort wohnen dürften. Die Miete sollte nur einen Rheinischen Gulden pro sowie drei Gebete täglich für die Stifter Noch heute können Augsburger in der Fuggerei Platz bekommen. Voraussetzung ist jedoch dass sie katholisch und gebürtige Augsburger sind und einen Leumund haben. Die Miete hat sich seit Gründungszeit nicht verändert und beträgt heute 0 Euro im Jahr (plus Nebenkosten).

Die Fuggerei wurde zwischen 1514 und 1523 gebaut und besteht heute aus 67 mit 147 Wohnungen die in 6 Straßen sowie einer kleinen Kirche zwei Brunnen und Verwaltungsgebäude. Sie ist von einer kleinen Stadtmauer mit 4 Toren umgeben die jeden um 22 Uhr vom Nachtwächter geschlossen werden. Im 2. Weltkrieg wurde sie stark zerstört aber in alten Form wieder aufgebaut und etwas vergrößert.

Wolfgang Amadeus Mozarts Urgroßvater Franz Mozart wohnte zeitweilig in Fuggerei woran heute eine steinerne Gedenktafel erinnert.



Bücher zum Thema Fuggerei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fuggerei.html">Fuggerei </a>