Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Landkreis Fulda


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Hessen
Regierungsbezirk : Kassel
Verwaltungssitz: Fulda (Stadt)
Fläche: 1.380 km²
Einwohner: 216.700 ( 2000 )
Bevölkerungsdichte : 157 Einw./km²
KFZ-Kennzeichen : FD
Website: Fulda-Online
Karte

Der Landkreis Fulda ist ein Landkreis im Regierungsbezirk Kassel im Osten Hessens.

Er grenzt an folgende Landkreise: Hersfeld-Rotenburg Wartburgkreis Schmalkalden-Meiningen (Thüringen) Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen (beide Bayern) sowie Main-Kinzig-Kreis und Vogelsbergkreis .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Kerngebiet des Landkreises Fulda umfasst sog. "Fuldaer Becken". Östlich davon liegt das der "Höhen Rhön " mit Hessens höchstem Berg der Wasserkuppe. Westen des Kreisgebiets befinden sich noch Ausläufer Vogelsbergs . Namensgebend für den Kreis ist der Fulda bzw. die Kreisstadt Fulda .

Verkehr

Durch das Kreisgebiet führen die Bundesautobahnen A 7 Kassel-Würzburg und A 66 (noch nicht durchgängig befahrbar). Ferner wird das von mehreren Bundesstraßen und Kreisstraßen erschlossen darunter die B B 84 B 40 B 254 B

Geschichte

Der Kreis Fulda wurde 1821 geschaffen nachdem das Herzogtum Fulda 1816 Kurfürstentum Hessen gekommen war und in vier Kreise wurde. Als 1866 das Kurfürstentum Hessen von Preußen annektiert wurde bestanden noch die Kreise Gersfeld und Hünfeld.

1927 schied die Stadt Fulda aus dem Kreis Fulda aus und kreisfrei. 1932 wurde der Kreis Fulda mit dem Gersfeld vereinigt. Im Rahmen der Hessischen Kommunalreform 1972 die zahlreichen kleineren Gemeinden im Kreisgebiet insgesamt 23 Großgemeinden vereinigt. Zwei Jahre später 1974 verlor die Stadt Fulda wieder ihren als kreisfreie Stadt und wurde dem Landkreis eingegliedert. 1975 wurde schließlich der Landkreis Hünfeld dem Fulda angeschlossen so dass dieser damit seine Ausdehnung erreichte.

Wappen

Von Silber und Blau gespalten; vorne schwarze durchgehende fuldische Kreuz hinten der hessische (Wappenverleihung 1936 und erneut am 9.7.1973)
Das Wappen bringt somit die alte des heutigen Kreisgebiets zum Stift Fulda und spätere Zugehörigkeit zum Kurfürstentum bzw. Land Hessen Ausdruck.

Städte und Gemeinden

Städte im Landkreis Fulda
Fulda Stadt mit Sonderstatus | Gersfeld (Rhön) Hünfeld | Tann (Rhön)

Gemeinden im Landkreis Fulda
Bad Salzschlirf | Burghaun | Dipperz Ebersburg | Ehrenberg (Rhön) | Eichenzell | Eiterfeld | Flieden Großenlüder | Hilders | Hofbieber | Hosenfeld | Kalbach | Künzell | Neuhof | Nüsttal | Petersberg | Poppenhausen | Rasdorf

Internet-Adressen

Offizielle Website

{{Navigationsleiste Landkreise und kreisfreie Städte in



Bücher zum Thema Landkreis Fulda

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fulda_%28Kreis%29.html">Landkreis Fulda </a>