Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Fuldatal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Fuldatal ist eine Gemeinde im Norden von Hessen und liegt am nördlichen Stadtrand von Kassel

Fuldatal entstand durch die Verwaltungsgebietsreform zum 1. Januar 1970 mit dem freiwilligen Zusammenschluss der bis selbständigen Gemeinden Ihringshausen Simmershausen Wahnhausen Knickhagen und später am 1.8.1972 wurde die Gemeinde Rothwesten Gesetz in die Gemeinde Fuldatal eingegliedert.

Geographie

Typische Mittelgebirgslandschaft. Topographisch weit auseinander liegende

  • Viel Freiraum (40 ha = 1 2 Erholungsfläche)
  • Ausgedehnte Wälder (662 ha = 19 6
  • Weite Wiesen und Felder 1.726 ha Landwirtschaft = 2 %)
  • Umfangreiche die Landschaft belebende Wasserflächen (70 ha 2 1 %)
  • Ihringshausen: Industrie- und Gewerbestandort Oberzentrum mit sozialer und kultureller Grundversorgung.
  • Simmershausen Wilhelmshausen Wahnhausen Knickhagen und Rothwesten: Vorwiegend mit ebenfalls hohem Freizeit- und Erholungswert.

Weblinks



Bücher zum Thema Fuldatal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Fuldatal.html">Fuldatal </a>