Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Funktionen von Musik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Funktionen von Musik

Unterhaltungsfunktionen:

- Alleinige Unterhaltungsfunktion: Musik kann ausschließlich Unterhaltung dienen. Dies ist die ursprünglichste Funktion Musik. Die Musik ist live erlebbar oder heutzutage – über ein Medium wie die Die Musik ist dabei einziges Objekt der

- Musik als Beitrag eines umfassenderen Musik kann aber auch nur Bestandteil eines Konzeptes der Unterhaltung sein. Meist ist die dann Untermalung eines gesellschaftlichen Ereignisses oder atmosphärische z.B. Filmmusik oder Musicals. In der Klassik: klarste Beispiel für eine Kombination aus Musik Schauspielerei bzw. einer Geschichte ist die Oper. Wagner währe z.B. zu nennen. Gesellschaftlich-soziale Funktionen:

- Monumentale Funktion: Musik kann als für Herrscher oder historische Ereignisse konzipiert sein. sind diese Werke Auftragsarbeiten. Sie sollen in heroischer Form ein ewiges Zeugnis darstellen und Anlass würdig verkörpern. Monumentale Werke sind aus Kulturkreisen bekannt z.B. indianische Ahnenlieder oder Chinesische zur Kulturrevolution. Viele Osteuropäer und Ostdeutsche assoziieren „Wind of Change“ von den Scorpions das des sowjetisch-kommunistischen Diktats Anfang der 90’er Jahre. der Klassik: Beethovens Siebte war doch auch Werk mit monumentalem Auftrag (?). Ansonsten wäre Wagners Begeisterung für die germanischen Sagen zu Wichtig sind auch die zahlreichen Nationalhymnen die ausnahmslos (zu mindest im europäisch-amerikanischen Raum) klassische sind.

- Musik als Tanzbegleitung: Klärt sich selbst. Zu Musik getanzt wird wahrscheinlich schon als gesprochen oder aufrecht gelaufen. Tanz ist ein soziales Ereignis. In der Klassik: Zu Zeiten war der Tanz längst ein fundamentales Ereignis der Bourgeoisie streng ritualisiert und nach Regelungen ablaufend. Kleidung Räumlichkeiten Speisen Sprache etc. einer detaillierten und unerschütterlichen Norm.

  
- Rituelle Funktion: Im vorherigen Punkt am Beispiel der Bälle und Tanzveranstaltungen der beschrieben. Beispiele sind zahlreich. Religiöse Beispiele wären sonntägliche Kirchengesang der Muezzin in der islamischen der Schamanengesang der Rabbinergesang etc. Fußballchöre sind Weihnachtslieder Vereinslieder Wanderlieder. In der Klassik: Die der Eliten zu Beethovens Zeit waren oft Musik verbunden. Der Besuch einer musikalischen Vorstellung innerhalb strenger gesellschaftlicher Normen und war oft Frage des Images und der Reputation (Sehen gesehen werden). Diese Eliten begeisterten sich oft die Werke der großen Komponisten als Beweis kulturell-zivilisatorischen Reife und Größe ihrer intelektuellen Dominanz ihrer Ästhetik.
  
- Funktion als Anlass zu sozialer Klärt sich von selbst. Beispiel wurde im Punkt genannt. Weitere Beispiele wären die Love in den 90’ern Pop-Festivals aller Art wie von Geldof in den 80’ern oder Woodstock. intellektuelle Szenen z.B. die Autoren – und im „swinging“ Berlin der 20’er Jahre (Kurt nutzten gerne musikalische Anlässe zum Austausch und feierliches Happening. - Imperative Funktion: Musik kann Kombination mit Text auch eine imperative Funktion eine auffordernde mobilisierende Funktion haben. Typisch wären diesem Zusammenhang Marschlieder beim Militär ideologisch gefärbte z.B. sozialistische Lieder oder die Marseillaese oder Mit der 68’er-Bewegung kam auch ein neues der Jugend auf das von zahlreichen Musikern wurde z.B. die zahlreichen Friedensappelle von John („Give Peace A Chance“) die Protestsongs der („Anarchy In The U.K.“) oder karikative Projekte die Entwicklungsländer in den 80’ern („Do They It’s Christmas“). In der Klassik: Johann Sebastian schrieb eine Unmenge Kirchenlieder. Die Aufforderung zu und Gottesglaube war oft Inhalt klassischer Werke.
  
- Therapeutische Funktion: Musik kann therapeutisch z.B. beruhigend und entspannend. Dazu gehören Meditationsmusik so genannte Chill-Out-Platten. Musik kann aber auch ausleben anderer Gemütszustände animieren oder beitragen es aggressive Musik romantische Musik psychedelische Musik traurige lustige Musik etc. Musik kann auch in Frühförderung genutzt werden außerdem zur Entspannung von in der Grundschule oder ähnliches. In der Auch klassische Musik klingt traurig fröhlich euphorisch etc. Beethovens Siebte ist selbst ein hervorragendes
  
- Kommunikationsfunktion: Musik kann zur Verständigung Artikulation beitragen. Musik verkörpert Stimmungen Stil und und verrät so auch etwas über den In Kombination mit Text versucht oft vor die Pop-Musik so genannte „Messages“ (Aussagen Mitteilungen) zu bringen. In der Klassik: Die Idee wäre eine Form der Kommunikation galt für Menschen zu Beethovens Zeit als „unästhetisch“. Sie überzeugt das wahrhaft schöne Musik nur ihrer Willen und durch ihre kompositorische Perfektion und schön sei. Trotzdem weisen auch klassische Kompositionen Gemütsfärbungen wie Traurigkeit oder Fröhlichkeit auf sie

- Identitätsfunktion: Musik kann auch Symbol Identitäten sein. Die Pop-Musik bietet natürlich auch unzählige Beispiele. Wer Grunge hört ist verwahrlost seine Eltern und ist fasziniert von Selbstmord Techno hört will Spaß und Farben und wer Hip Hop hört raucht Hasch fährt Board und trägt weite Hosen. Andere Beispiele regionale Volkslieder Vereinsbezogene Fußballgesänge oder religiöse Musik. der Klassik: Musik war zu Beethovens Zeit klares Statussymbol also ein Zeichen der jeweiligen Während die Unterschicht eher bodenständigere Musik und hörte und spielte genossen die gesellschaftlichen Eliten Werke der großen Orchester und ihrer genialen Künstlerische Funktion:

- Musische Funktion: Das Musik eine ist scheint wohl klar. Lohnenswert ist die in theoretisch-kompositorische und praktisch-interpretierende Virtuosität. Es gibt Musiker die geniale Komponisten und Texter sind keine überragende Interpreten. Andrew Lloyd Webber ist kein überragender Sänger Lennon und McCartney waren Musiker aber keineswegs virtuose Gitarristen und der Babyface ist als Songwriter und Produzent in jedes schwarze Popmusikprojekt der 90’er verwickelt: ohne und Musiker wäre er jedoch aufgeschmissen. Auf anderen Seite gibt es zahllose Pianisten Gitarristen usw. die keinen anständigen Song zustande bekommen In der Klassik: Bis zum heutigen Tag erstaunlich was für überragende Komponisten und gleichzeitig Musiker die sogenannte klassische Musik hervor gebracht Die Geschichten über das Kleinkind Mozart an Klavier sind bis heute legendär. Manche parallel Melodien die zusammen ein harmonisches Ganzes bilden gewisse Orgelspiele von Bach sind bis heute ihrer Genialität unerreicht und scheinen manchmal die Normen zu hinterfragen. Das ästhetische Korsett dieser sei dabei zu beachten !

  
Wirtschaftliche Funktionen:

- Musikindustrie: Nebensächlich. - Musik als In der Klassik: Musiker für die gesellschaftliche zu sein war verbunden mit großem Ansehen Ruhm hatte zumeist jedoch auch schwierige Abhängigkeiten Gönnern zufolge. Das „Geschäft“ mit der Musik natürlich nicht das Vermögen das Musiker im Jahrhundert dank Tonträger Großkonzerte Werbeverträge Radiotantiemen usw. Der klassische Komponist war künstlerisch aufgrund der dieser Zeit und den Erwartungen der Bourgeoisie beschränkt und musste Zeit seines Lebens achten von seiner Klientel fallen gelassen zu werden.




Bücher zum Thema Funktionen von Musik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Funktionen_von_Musik.html">Funktionen von Musik </a>