Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Juli 2018 

Günther Jauch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Günther Jauch (* 13. Juli 1956 in Münster Westfalen ) ist ein deutscher TV - Showmaster und Fernseh journalist .

Leben

Günther Jauch wuchs in Berlin auf. dem Abitur besuchte er die Journalistenschule in München und studierte dort Politik und Neuere Geschichte . Er arbeitete zunächst als freier Mitarbeiter Rundfunk so beim RIAS Berlin als Sportmoderator. 1977 wechselte er zur Sportredaktion des Bayerischen Rundfunks . 1985 moderierte er gemeinsam mit Thomas Gottschalk die " B3 -Radioshow".

Mit 29 Jahren wechselte er ins TV -Business und moderierte Sendungen wie Rätselflug oder Live aus dem Alabama sowie 1986 für das ZDF die Sendung "So ein Zoff". 1988 leitete er zum ersten Mal das Sportstudio". Bis 1996 präsentierte er auch die ZDF -Show "Menschen" und moderierte gemeinsam mit Thomas die "Große Show der achtziger Jahre". 1989 unterzeichnete er einen Vertrag beim Kölner Sender RTL . Seit 1990 leitet und moderiert er hier die " Stern TV ". In jüngster Zeit ist er beim Sender vor allem mit der TV-Show " Wer wird Millionär? " sehr erfolgreich. Für seine Leistungen als wurde er mit mehreren Preisen wie z.B. Goldenen Kamera dem Goldenen Löwen dem Bayerischen Fernsehpreis dem Tele-Star und Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Mit seiner Lebensgefährtin Thea Sihler lebt in Potsdam . Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. hat das Paar zwei Waisenkinder aus Sibirien adoptiert.



Bücher zum Thema Günther Jauch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/G%FCnther_Jauch.html">Günther Jauch </a>