Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Galileo (Raumsonde)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Aussetzen der Raumsonde Galileo
während des NASA-Shuttleflugs STS 34

Die Raumsonde Galileo wurde am 18. Oktober 1989 von der NASA gestartet um den Jupiter und seine Monde zu untersuchen. Wichtigster war die Bundesrepublik Deutschland die das Triebwerk (Messerschmitt-Bölkow-Blohm) und drei Instrumente beisteuerte. Ihren Namen hat die Sonde dem italienischen Erfinder und Naturwissenschaftler Galileo Galilei .

Mission

Das primäre Ziel war eine 23 währende Mission die zu insgesamt 10 Annäherungen Jupitermonde führen und Aufnahmen sowie Messungen des vornehmen sollte.

Auf dem Weg zum Jupiter passierte die Asteroiden Gaspra (1991) und Ida (1993) wobei detaillierte Aufnahmen der Himmelskörper

Seit Dezember 1997 wurde die Mission insgesamt dreimal verlängert da Geräte und Triebwerk einwandfrei funktionierten und gute Ergebnisse erwarten ließen. 21. September 2003 wurde Galileo in die Jupiter-Atmosphäre gelenkt die Sonde wegen Treibstoffmangel nicht mehr zu gewesen wäre. Es bestand die Gefahr dass auf den Mond Europa stürzte und dessen mit terrestrischen Bakterien verunreinigen könnte. Dies hätte Missionen zur Erforschung von Lebensspuren auf den erschwert.

Maße

  • Orbiter mit Startgewicht von 2.233 kg und max. Länge von 5 3 m
  • Insgesamt 18 wissenschaftliche Instrumente (15 aus den 3 aus Deutschland) zur Untersuchung der UV-Strahlung der Magnetfelder und elektrisch geladener Teilchen
  • Kamerasystem mit 20- bis 1000fach höherer Auflösung als bei der Vorgängermission Voyager

Ergebnisse

  • Erste direkte Messung der Jupiteratmosphäre
  • Nachweis von flüssigem Salzwasser unter der Oberfläche der drei Jupitermonde Europa Ganymed und Callisto .
  • Nachweis starker vulkanischer Aktivitäten auf Io die 100 Mal stärker sind als der Erde
  • Erster Vorbeiflug an einem Asteroiden ( Gaspra am 29. Oktober 1991 ).
  • ein Magnetfeld auf Ganymed



Bücher zum Thema Galileo (Raumsonde)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Galileo_(Raumsonde).html">Galileo (Raumsonde) </a>