Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Gallium


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Abbildungen

[1]

Gallium ist ein chemisches Element .
Eigenschaften
Zink - Gallium - Germanium
Al
Ga
In   
 
 
Allgemein
Name Symbol Ordnungszahl Gallium Ga 31
Serie Metalle
Gruppe Periode Block 13 (IIIA) 4 p
Dichte Mohshärte 5904 kg/m 3 1.5
Aussehen silbrig weiß
Atomar
Atomgewicht 69.723 amu
Atomradius (berechnet) 130 (136) pm
Kovalenter Radius 126 pm
van der Waals-Radius 187 pm
Elektronenkonfiguration [Ar]3 d 10 4 s 2 4p 1
e - 's pro Energieniveau 2 8 18 3
Oxidationszustände ( Oxid ) 3 ( amphoter )
Kristallstruktur orthorhombisch
Physikalisch
Aggregatzustand ( Magnetismus ) fest
Schmelzpunkt 302.91 K (29.76° C )
Siedepunkt 2477 K (2204°C)
Molares Volumen 11.80 × 10 -3 m 3 /mol
Verdampfungswärme 258.7 kJ/mol
Schmelzwärme 5.59 kJ/mol
Dampfdruck 9.31 E -36 Pa bei 302.9 K
Schallgeschwindigkeit 2740 m/s bei 293.15 K
Verschiedenes
Elektronegativität 1.81 ( Pauling-Skala )
Spezifische Wärmekapazität 370 J/(kg*K)
Elektrische Leitfähigkeit 6.78 10 6 /m Ohm
Wärmeleitfähigkeit 40.6 W/(m*K)
1. Ionisierungsenergie 578.8 kJ/mol
2. Ionisierungsenergie 1979.3 kJ/mol
3. Ionisierungsenergie 2963 kJ/mol
4. Ionisierungsenergie 6180 kJ/mol
Stabilste Isotope
Isotop NH t 1/2 ZM ZE M eV ZP
69 Ga 60.1% Ga ist stabil mit 38 Neutronen
71 Ga 39.9% Ga ist stabil mit 39 Neutronen
SI -Einheiten und Standardbedingungen werden benutzt
sofern nicht anders angegeben.

Gallium wurde erstmals 1875 vom französischen Chemiker Paul-Emile Lecoq de Boisbaudran entdeckt der auch den Namen gab benannt nach Gallien dem lateinischen Namen für Frankreich. Möglich auch dass sich der Entdecker hier selbst hat denn Le coq ist französisch und bedeutet der Hahn der auf lateinisch gallus heißt.

Die Dichte von flüssigem Gallium ist kg/m 3 also größer als die von festem (Dichteanomalie).

Vorkommen:

Es liegt immer in geringen Konzentrationen Als wichtigstes Erz dient Bauxit dem es als Begleitmetall bei der entzogen wird. Die Hauptvorkommen an Gallium befinden in Kasachstan in Australien in Tschechien in Indien und in Guinea . Größere Recyclinganlagen stehen in den USA in Japan und in Deutschland.

Verwendung:

Als Legierungsbestandteil von Gallium-Arsenid (GaAs Gallium + Arsen) das nach Kristallzucht und der Weiterverarbeitung zu Wafern v.a. für elektronische Hochfrequenzbauteile = Integrierte Schaltkreise und Leuchtdioden bzw. Laser Anwendung findet.

Weblinks:

Abbildungen und Details in der Elemente-Börse www.seltenerden.de



Bücher zum Thema Gallium

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gallium.html">Gallium </a>