Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Gamepad


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Gamepad ist ein Eingabegerät das wie der Joystick vor allem für die Steuerung von Computerspielen gedacht ist. Ein Gamepad ist seiner Form ein handliches Gerät das üblicherweise auf rechten Seite ein Steuerkreuz (oben unten links und auf der linken Seite eine Reihe Knöpfen hat die je nach Spiel unterschiedlich sind (z. B. Feuern Springen...). Gamepads sind digital wie die Cursortasten der Tastatur gibt Steuerkreuz nur Auskunft darüber ob "nach links" wurde oder nicht. Für Spiele bei denen die Intensität eines Steuerbefehls wichtig ist (Autorennen Flugsimulator ) ist ein Gamepad daher ungeeignet. Ebenso ist ein Gamepad für Spiele bei denen Funktionen angesteuert werden müssen für die man einer PC-Tastatur verschiedene Tasten belegen könnte oder denen man alle Bereiche des Bildschirms schnell möchte ( Echtzeitstrategie Adventure).

Die Domäne des Gamepads sind daher allem actionlastige Spiele die einer präzisen eingängigen bedürfen ( Jump'n_Run allgemein Tomb Raider ). Da Gamepads üblicherweise das wichtigste bis Eingabemedium für Konsolen darstellen ist die Spieleauswahl für Konsolen Zeit dementsprechend actionlastig gewesen. Die Hersteller begegneten Mangel indem sie die Gamepads um mehr mehr Knöpfe erweiterten und zusätzlich Elemente zur Eingabe (z. B. Mini-Joystick des Nintendo 64 ) hinzufügten. Diese Maßnahmen gehen aber oft Lasten der Handlichkeit moderner Gamepads.




Bücher zum Thema Gamepad

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gamepad.html">Gamepad </a>