Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Garifuna


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Garifuna sind eine auf den Bay-Inseln ( Karibik ) durch ethnische Vermischung entstandene Volksgruppe.

1635 erlitten bei St. Vincent zwei Sklavenschiffe Schiffbruch. Die Afrikaner konnten wurden von den Insel- Kariben aufgenommen und vermischten sich mit ihnen. 1795 wurden 5.000 dieser "Schwarzen Kariben" der von den Engländern von St. Vincent auf Insel Roatan vor der honduranischen Küste deportiert. 1832 wanderten dann viele nach Belize aus.

Ihre Sprache gehört zur indigen amerikanischen die kulturelle Überlieferung ist überwiegend afrikanisch. Etwa Garifuna leben heute in Belize Guatemala Honduras und Nicaragua mehrheitlich als Fischer an der Küste.

Siehe auch: Indigene Völker Südamerikas Mischling

Weblinks



Bücher zum Thema Garifuna

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Garifuna.html">Garifuna </a>