Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Gaußsches Einheitensystem


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Gaußsche Einheitensystem auch Gaußsches CGS-System genannt ist ein physikalisches Einheitensystem das dem CGS-System aufbaut und dieses um elektromagnetische Einheiten ergänzt.

In der heutigen Praxis wird das Einheitensystem kaum noch in Reinkultur angewandt; die statvolt und statcoulomb dürfen als weitgehend ausgestorben Weit häufiger wird eine Mischung aus Gaußschen MKS-Einheiten benutzt in der etwa die Feldstärke V/cm angegeben wird.

In der theoretischen Physik wird das Einheitensystem gegenüber dem MKS-System häufig bevorzugt weil Maxwell-Gleichungen und das Coulomb-Gesetz wesentlich eleganter aussehen und man sich Faktoren wie 1/(4πε 0 ) spart.

In der Laborpraxis werden manchmal Gaußsche wie zum Beispiel die magnetische Feldstärkeeinheit Gauß gegenüber den entsprechenden SI-Einheiten bevorzugt weil Zahlenwerte handlicher sind (das Erdmagnetfeld ist von Größenordnung 1 Gauß).

Siehe auch: Elektromagnetische Einheiten



Bücher zum Thema Gaußsches Einheitensystem

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gau%DFsches_Einheitensystem.html">Gaußsches Einheitensystem </a>