Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Gau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Gau war ursprünglich die Bezeichnung für einen und landschaftlich geschlossenen Siedlungsraum der Germanen .

Inhaltsverzeichnis

Gaue der NSDAP

Im Deutschland der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Rückgriff auf die deutsche die Parteibezirke der NSDAP in 43 Gaue eingeteilt an deren Spitze jeweils ein stand. Diese Gaue der NSDAP entsprachen in gebietlichen Abgrenzungen den damaligen Reichstagswahlkreisen.
Danach weist zum Beispiel die Bezeichnung Gau Oberdonau auf den Parteibezirk der NSDAP im österreichischen Land Oberösterreich hin.

Reichsgaue von 1938 bis 1945

Davon zu unterscheiden sind die staatlichen der Reichsgaue (Alpen-Donau-Reichsgaue im früheren Österreich (z.b. Reichsgau Reichsgaue Sudetenland Danzig-Westpreußen und Wartheland ) an deren Spitze der Reichsstatthalter stand. In denjenigen Reichsgauen die sich den (Partei-)Gauen der NSDAP räumlich deckten lagen Befugnisse von Reichstatthalter und Gauleiter in einer
Danach weist zum Beispiel die Bezeichnung Reichsgau Oberdonau auf den Verwaltungsbezirk des früheren österreichischen Oberösterreich hin.

Heutige Anwendung

Wegen ihrer historischen Belastung ist die Gau in Deutschland heute nicht mehr gebräuchlich; noch Turnerbünde Trachtenverbände und der ADAC sowie in Österreich der rechtsgerichtete ÖTB Österreichischer Turnerbund gliedern sich in Gaue.

Landschaften

In Deutschland Österreich dem Elsass und Belgien hat sie sich in als Bezeichnung für Landschaften erhalten (z. B. Breisgau Hennegau Kraichgau Rheingau Tennengau Pinzgau Sundgau ). Gau entspricht dem englischen Begriff Shire der heute noch für die englischen (wird heute i.d.R. mit Grafschaft übersetzt) gebräuchlich ist. Auch in der Schweiz ist die Verwendung des Begriffes Gau wie vor erhalten geblieben so ist auch Schweizerische Volkspartei ( SVP ) im Kanton Bern in Sektionen wie "Gau Emmental " eingeteilt.

Auch Verwaltungsgebiete im alten Ägypten werden als Gaue bezeichnet siehe Gau (Ägypten) .


Des Weiteren ist GAU die Abkürzung für G rößter A nzunehmender U nfall siehe GAU .



Bücher zum Thema Gau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gau.html">Gau </a>