Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Gazastreifen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Gazastreifen ist ein 360 km 2 großer Küstenstreifen am Mittelmeer (zum Vergleich: Bremen 326 72 km 2 ) der seit dem Sechstagekrieg von Israel besetzt ist. Der Gazastreifen gehört in Sinne zu Ägypten . Seit dem Kairoer Abkommen 1994 steht er unter der Selbstverwaltung der Palästinenser ( Palästinensische Autonomiegebiete ).

Zu biblischen Zeiten gehörte der heutige zum Kern des Siedlungsgebiets der Philister (Volk) .

Obwohl der Gazastreifen bereits eine der dichtesten besiedelten Regionen der Welt ist (mit 1 25 Millionen Einwohnern) ist die dortige einer der höchsten der Welt; dementsprechend ist die Hälfte der Bevölkerung unter 15 Jahren und die Bevölkerungszahl verdoppelt sich etwa alle - 25 Jahre.

Zwischen israelischen Soldaten und den Palästinensern es seit der Ausrufung der zweiten Intifada immer wieder zu blutigen Kämpfen.

Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon plant Abzug der Israelis aus dem Gazastreifen. Bei parteiinternen Referendum sprachen sich allerdings 60 Prozent diesen Plan aus.

weblinks:

Siehe auch:



Bücher zum Thema Gazastreifen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gazastreifen.html">Gazastreifen </a>