Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Brüder Grimm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wilhelm und Jacob Grimm auf der 1000-DM-Banknote

Die Brüder Grimm oder auch häufig Gebrüder Grimm genannten Brüder Jacob Grimm und Wilhelm Grimm sind eher als Märchensammler denn als Sprachwissenschaftler bekannt.

In ihrem "Deutschen Wörterbuch" verstehen beide "gebrüder" eine pluralische bildung gebraucht wo die zusammengehörigkeit bezeichnet werden soll.

Die Berliner Akademie schrieb im Januar 1860 : Am 16ten des vorigen Monats starb Wilhelm Mitglied der Akademie der als deutscher Sprachforscher Sammler deutscher Sagen und Dichtungen einen Namen Klangs hat. Das deutsche Volk ist gewohnt ihn seinem älteren Bruder Jacob Grimm zusammen zu und zu nennen. Wenige Männer umfasst es so allgemeiner Liebe und Verehrung als die Grimm die es ein halbes Jahrhundert hindurch Einem Streben und in gemeinsamer Arbeit gekannt

Die wichtigsten Früchte der gemeinsamen Arbeit Jacob und Wilhelm Grimm sind die Sammlung Kinder- und Hausmärchen sowie das Deutsche Wörterbuch auch der Grimm genannt ein großes Wörterbuch das von ihnen begonnen und erst Jahre später 1961 vollendet wurde.

Ziel der Arbeit der Brüder Grimm es u.a. die damaligen deutschen Kleinstaaten zu wie in ihren Ambitionen in der Frankfurter Paulskirche und über die Sammlung deutscher Märchen Wörter von 500 Jahren vor ihrer Zeit wird. Jacob und Wilhelm waren auch politisch und halfen mit die ersten Menschenrechte in Deutschland zu definieren. Für eine gegen einen Verfassungsbruch des Königs von Hannover König Ernst August II. wurden sie mit ihnen 5 andere Professoren außer Landes ( Göttinger Sieben ). Ohne die Bekanntschaft von Bettina von die die beiden mit dem Kasseler Verleger Hirzel bekannt machte wäre der Grimm das Wörterbuch nie entstanden.

Die Eltern Philipp Wilhelm und Dorothea hatten in ihrer Ehe neun Kinder von beim Tod des Vater 1796 außer Jacob Wilhelm noch Carl (*1787) Ferdinand (*1788) Ludwig (*1790) und die Schwester Charlotte (*1793) am waren. Von dem Maler und Zeichner Ludwig Emil Grimm gibt es aus dem Jahr 1829 eine Zeichnung der beiden Brüder sowie zu den Märchen.

Die Märchensammlung von Jacob und Wilhelm entsprechen nicht ihrer eigenen Phantasie sondern wurden alten vorwiegend mündlich überlieferten Geschichten von ihnen gesammelt und zusammengetragen. Eine ihrer wichtigsten Quellen die aus hugenottischer Familie stammende Dorothea Viehmann .

Mit der Sammlung Dokumentation und wissenschaftliche zu Leben Werk und Wirkung der Brüder und Wilhelm Grimm befasst sich das Brüder-Grimm-Museum Kassel .

Weblinks

Das deutsche Wörterbuch online: http://germa83.uni-trier.de/DWB/

Seit Mai 2004 ist der Grimm digital als CD erhältlich.



Bücher zum Thema Brüder Grimm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gebr%FCder_Grimm.html">Brüder Grimm </a>