Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Geburtstagsparadoxon


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Geburtstagsparadoxon wird die Tatsache bezeichnet dass von willkürlich ausgewählten Personen bei einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent mindestens zwei am Tag Geburtstag haben. Es handelt sich nicht um echtes Paradoxon weil die Aussage nicht sich selbst Sie wird lediglich als Paradoxon bezeichnet weil viele Betrachter auf den ersten Blick unwahrscheinlich

Bei N Personen gibt es jedoch verschiedene Paare die am gleich Tag Geburtstag könnten. Die Häufigkeit für das Zusammentreffen bzw. zweier Geburtstage steigt daher mit dem Quadrat Anzahl N an (für kleine Werte von

Dieser Effekt hat eine Bedeutung bei kryptographischen Hashfunktionen die einen eindeutigen Prüfwert aus einem ergeben sollen. Es ist dabei viel einfacher zufällige Texte zu finden die den gleichen haben als zu einem Text einen weiteren finden der den gleichen Prüfwert aufweist.



Bücher zum Thema Geburtstagsparadoxon

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geburtstagsparadoxon.html">Geburtstagsparadoxon </a>