Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Gefahrstoffsymbol


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Gefahrensymbole sind Piktogramme die auf Gefahren von Arbeitsstoffen hinweisen einen ersten Hinweis auf den Umgang mit gekennzeichneten Stoffen geben. Sie sind innerhalb der EU im Anhang II der Richtlinie 67/548/EWG

Genauere Informationen geben die R- und S-Sätze die jedoch nicht auf allen Waren sind..

Gefahrensymbole im Alltag
Domestos Ölspray Chlorungsmittel für Swimming Pool

Übersicht Gefahrensymbole
Gefahrensymbol und Bezeichnung Bedeutung (Gefahr und Nutzungshinweise) Beispiele

C Ätzend
Gefahr: Lebendes Gewebe aber auch viele Materialien bei Kontakt mit dieser Chemikalie zerstört.

Handhabung: Dämpfe nicht einatmen und Berührung mit Augen und Kleidung vermeiden.


E Explosiv
Gefahr: Stoffe die unter bestimmten Bedingungen explodieren

Handhabung: Schlag Stoss Reibung Funkenbildung und Hitzeeinwirkung


O Brandfördernd
Gefahr: Stoffe die brennbare Stoffe entzünden können ausgebrochene Brände fördern und so die Brandbekämpfung

Handhabung: Jeden Kontakt mit brennbaren Stoffen vermeiden.


F Leichtentzündlich
Gefahr: Selbstentzündliche Stoffe leichtentzündliche gasförmige Stoffe feuchtigkeitsempfindliche oder brennbare Flüssigkeiten.

Handhabung: Kontakt mit Zündquellen/Gefahrenquellen (Luft Wasser) vermeiden.


F+ Hochentzündlich
Gefahr: Selbstentzündliche Stoffe leichtentzündliche gasförmige Stoffe feuchtigkeitsempfindliche oder brennbare Flüssigkeiten.

Handhabung: Kontakt mit Zündquellen/Gefahrenquellen (Luft Wasser) vermeiden.


T Giftig
Gefahr: Nach Einatmen Verschlucken oder Aufnahme durch Haut treten meist Gesundheitsschäden erheblichen Ausmaßes ein.

Handhabung: Jeglichen Kontakt mit dem menschlichen Körper und bei Unwohlsein sofort den Arzt aufsuchen.


T+ Sehr giftig
Gefahr: Nach Einatmen Verschlucken oder Aufnahme durch Haut treten meist Gesundheitsschäden erheblichen Ausmaßes oder Tod ein.

Handhabung: Jeglichen Kontakt mit dem menschlichen Körper und bei Unwohlsein sofort den Arzt aufsuchen.


Xi Reizend
Gefahr: Stoffe mit Reizwirkung auf Haut Augen Atmungsorgane.

Handhabung: Dämpfe nicht einatmen und Berührung mit und Augen vermeiden.

  • Zinkchlorid

Xn Gesundheitsschädlich
Gefahr: Bei Aufnahme in den Körper verursachen Stoffe Gesundheitsschäden.

Handhabung: Kontakt mit dem menschlichen Körper auch der Dämpfe vermeiden und bei Unwohlsein den aufsuchen.


N Umweltgefährdend
Gefahr: Bei Freisetzung in die Umwelt kann Schädigung des Ökosystems sofort oder später herbeigeführt

Handhabung: Je nach Gefährdungspotential nicht in Kanalisation oder Umwelt gelangen lassen. Besondere Entsorgungsvorschriften beachten!

BILD
? Erbgutverändernd
Gefahr: Bei Aufnahme in den Körper können am Erbgut und somit körperliche Schäden bei auftreten.

Handhabung: Kontakt mit dem Körper vermeiden und Kontakt umgehend den Arzt aufsuchen.


? Radioaktiv
Gefahr: Gefährdung durch radioaktive Strahlen mit Folgeschäden.

Handhabung: Umgehend Abstand zum strahlenden Material gewinnen verständigen.



Siehe auch: Gefahrzettel R- und S-Sätze Gefahrgut Tankdatenblatt

Weblinks



Bücher zum Thema Gefahrstoffsymbol

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gefahrensymbol.html">Gefahrstoffsymbol </a>