Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Gestapo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gestapo ist die Abkürzung für die "Geheime in der Zeit des Nationalsozialismus .
Sie war als "politische Polizei" dem Ministerium Innern unterstellt und wurde von Heinrich Himmler geleitet. Sie hatte schrankenlose Machtbefugnisse für galt nicht das allgemeine Polizeirecht und sie deshalb ein gefürchtetes Machtinstrument der Nationalsozialisten .

Die Gestapo wurde 1933 auf Betreiben von Hermann Göring gegründet. Es handelte sich zunächst um relativ bescheidene und kleine Behörde die Kompetenzen politischen Polizei im Sinne der NSDAP an zog. Der Dienststempel trug das Kürzel Gestapa für " Geheimes Staatspolizeiamt ". Erst als Himmler und Heydrich mit SS immer mehr Macht an sich rissen das Gestapa unter deren Führung die flächendeckende Großorganisation Bespitzelung der Bevölkerung und Ausschaltung von Regimegegnern unter dem Namen "Gestapo" bekannt wurde. Bis zählte die Geheime Staatspolizei 30 000 Mitglieder. Juni 1936 wurde Himmler zum Chef der gesamten Polizei die Gestapo wurde der SS unterstellt und somit in die NSDAP eingegliedert.

Die Gestapo wurde als Organisation angeklagt verurteilt im Rahmen der Nürnberger Prozesse .

Weblinks



Bücher zum Thema Gestapo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geheime_Staatspolizei.html">Gestapo </a>