Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Gel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Gel ist eine feindispersives (feinverteiltes) System aus (mindestens) einer festen einer flüssigen Phase (einem festen und einem flüssigen Stoff) sich gegenseitig durchdringen und ein dreidimensionales System Die Viskosität liegt zwischen flüssig und fest. Ein ist also weder richtig flüssig (wie z.B.: aber auch nicht fest (wie z.B.: Stein).

Gel und Sol können sich ineinander umwandeln. Durch Peptisation aus Gel Sol und durch Koagulation wird aus Sol Gel.

Gel kann als Trägermedium für Salben Crémes Füllmittel für Gel-Sättel Haarfestiger zum Formen Frisur sowie als leichtflüssige Kugelschreiber tinte verwendet werden.

Auch natürliche Fette sind ebenfalls oft

Als Gelbildner werden oft Agar-Agar Agarose Guarmehl oder Natriumalginat verwendet.

Gel ist als Adjektiv verwendet ein Synonym für Gelb . (" Safran macht den Kuchen gel.")



Bücher zum Thema Gel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gel.html">Gel </a>