Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Geldautomat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Geldautomat (auch Geldausgabeautomat Bankautomat Bankomat Bancomat genannt und mit GA abgekürzt) ist eine in Kreditinstituten oder an von Menschen häufig frequentierten wie Flughäfen Bahnhöfen oder Einkaufszentren betriebene technische Das Gerät ermöglicht (Bargeld-)Transaktionen des Kunden in Es rationalisiert somit in erster Linie Kassenvorgänge Nachfragen zum aktuellen Kontostand.

Der Geldautomat ist ein Automat an dem ein Bankkunde nach Eingabe Scheckkarte oder Kreditkarte und einer (bei deutschen Kreditinstituten meist bei ausländischen bis zu zwölfstelligen) Geheimzahl ( PIN ) rund um die Uhr Bargeld von dem der Karte zugeordneten Giro- oder Kreditkartenkonto abheben kann.

Außer Auszahlungen sind an Geldautomaten - nach Bank und Automat - auch eine anderer Transaktionen möglich. Die bislang in Deutschland sind: Kontostandsabfrage Geldkarte aufladen/entladen Einzahlungen und Kontoauszugsdruck. In naher Zukunft sollen in Deutschland weitere Dienste die es bereits Ausland gibt (z.B. Aufladen von Prepaid-Handykarten oder Verkauf von Reise- oder Veranstaltungstickets) über Geldautomaten werden.

Im englischsprachigen Raum werden Geldautomaten meist ( Automatic Teller Machine ) genannt. Der erste Geldautomat der Welt in London am 27. Juni 1967 von der Barclays Bank in Betrieb In den USA sind "drive thru" Geldautomaten die man Autofenster aus bedienen kann weit verbreitet.



Bücher zum Thema Geldautomat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Geldautomat.html">Geldautomat </a>