Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

George Cukor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
George Dewey Cukor (* 7. Juli 1899 in New York City USA 23. Januar 1983 ) war ein US-amerikanischer Filmregisseur .

Zunächst begann er seine Karriere 1918 als Regie-Assistent an einem Theater in Chicago . In den 1920er Jahren war er erfolgreich Broadway -Regisseur und gilt als Erfinder der Out-of-Town-Try-Outs Broadway-Produktionen zunächst in anderen Städten vor Publikum werden und erst dann am Broadway ihre haben.

1929 ging er dann nach Hollywood und mit Ernst Lubitsch zusammen. In den 1930er Jahren wurde bekannt durch Filme mit Katherine Hepburn und wie " David Copperfield ". Cukor gilt vor allem als Regisseur starken Frauen was verhinderte dass er 1939 " Vom Winde verweht " drehen durfte da Hauptdarsteller Clark Gable mit dem Argument intervenierte Cukor stelle seinen Filmen die Frauenrollen zu sehr heraus.

In den 1950er und 1960er Jahren er ein erfolgreicher Regisseur von Musicalfilmen wie Star is Born" mit Judy Garland und " My Fair Lady " der 8 Oscars erhielt.

Traurige Berühmtheit erlang er 1962 als letzter Regisseur von Marilyn Monroe . Der Film "Something's Got to Give" nicht mehr beendet. Marilyn Monroe wurde gefeuert starb im August.

Weblinks



Bücher zum Thema George Cukor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/George_Cukor.html">George Cukor </a>