Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. August 2017 

George Gabriel Stokes


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
George Gabriel Stokes (* 13. August 1819 in Skreen Irland 1. Februar 1903 in Cambridge ) war Mathematiker und Physiker .

Nach ihm sind die Navier-Stokes Gleichungen benannt.

Stokes studiert ab 1837 in Cambridge graduiert 1841 und wird hier 1849 Professor der Mathematik. Seit 1854 ist er auch Sekretär der Royal Society . Stokes arbeitet auf dem Gebiet der Mathematik sowie der mathematischen und experimentellen Physik. theoretischen Untersuchungen beschäftigen sich hauptsächlich mit Hydrodynamik der Theorie des Lichts und der Theorie des Schalls seine Experimente vorwiegend mit den Erscheinungen Lichts. Eine wichtige Arbeit behandelt die Fluoreszenz des Lichts deren Natur er zuerst Er wies nach dass die fluoreszierenden Substanzen leuchtend werden indem sie das auftreffende Licht sich aufnehmen. Dadurch geraten die Moleküle des in Schwingungen. Stokes begründete durch diese Arbeit Theorie der Absorption des Lichts. In der beschäftigte er sich mit der Absorptions-Spektralanalyse und den ultravioletten Teil des Spektrums.

Werke

  • Mathematical and physical papers Cambridge 1880-83 Bände
  • Das Licht Leipzig 1888 Vorlesungen auf



Bücher zum Thema George Gabriel Stokes

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/George_Gabriel_Stokes.html">George Gabriel Stokes </a>