Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. April 2018 

George H. W. Bush


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

George Bush sen.

George Herbert Walker Bush (* 12. Juni 1924 in Milton ( Massachusetts )) war der 41. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ( 1989 - 1993 ) ist Vater von George W. Bush (ebenfalls US-Präsident) und Sohn von Prescott Bush der Senator von Connecticut war. George Herbert Walker Bush wird als 'George W. Bush sen.' oder einfach 'George Bush' bezeichnet um ihn von seinem (auch 'George W. Bush jun.' genannt) zu

Vor seiner Präsidentschaft war er 1976 Direktor der CIA und 43. Vize-Präsident unter Reagan ( 1981 - 1989 ). Als Chef der CIA in den 1970ern baute er Saddam Hussein ( Irak ) als starken Mann gegen den Iran auf. Als US-Präsident zog er gegen in den Golfkrieg . Außerdem war George Bush maßgeblich an Wiedervereinigung Deutschlands beteiligt.

George Bush besuchte die Phillips Akademie Andover Massachusetts wo er als Kapitän des seine Führungsfähigkeit demonstrierte. Hier erreichte ihn die von dem Überraschungsangriff auf Pearl Harbor . Nachdem er im Juni 1942 seinen Abschluss gemacht hatte trat er Marine bei.

Während des Zweiten Weltkriegs diente er als jüngster Marinepilot bis und erhielt das Distinguished Flying Cross das Flugverdienstkreuz für seinen Dienst.

Nach dem Krieg besuchte er die von Yale und wurde in die Geheimgesellschaft Skull and Bones (eine Art Burschenschaft) eingeführt die ihn Aufbau von Freundschaften und politsch unterstützten.

Am 6. Januar 1945 heiratete er Barbara Pierce. In Ehe kamen sechs Kinder auf die Welt: George W. Robin John (Jeb) Neil Marvin und Es gab und gibt kaum Familien in USA die derart viele Ämter vereinten: sein war Senator er selbst Präsident und Vize-Präsident Sohn George W. Präsident und Gouverneur von Texas und Jeb Gouverneur von Florida . Nur die Familie von John Adams und die Kennedys wären vergleichbar.

Bush versuchte sich im Ölgeschäft in Texas unter anderem gründete er Firma Zapata Oil . Die Jahre in Texas halfen dabei Sohn George W. als Texaner zu definieren diesem wiederum zu seinem politischen Aufstieg im US-Staat verhalf.

Er trat in die Politik 1964 mit einer Niederlage beim Senatswahlkampf ein. 1966 und 1968 wurde er in das Repräsentantenhaus gewählt verlor jedoch auch 1970 seine Wahl zum Senator. Er diente als Botschafter bei der UNO als Gesandter in China und als Direktor der CIA.

1980 verlor Bush die Vorwahlen als Kandidat Republikaner gegen Ronald Reagan . Dieser bot Bush an mit ihm Vize-Präsident zu kandidieren. Zusammen gewannen sie tatsächlich Wahl und zogen in das Weiße Haus Reagan benötigte Bush um eine starke Position die Sowjetunion zu behaupten. Bush war vieles was nicht war: ein Mann des Militärs ein Republikaner ein Politiker mit internationaler Erfahrung insbesondere der UNO China und als Leiter der Reagan hingegen kämpfte nicht im Zweiten Weltkrieg seine politische Karriere als Demokrat und war Leiter der Schauspielergewerkschaft SAG.

1984 wurden die beiden wiedergewählt und 1988 zog Bush mit dem Vize-Kandidaten Dan in seinen eigenen Wahlkampf in dem er diesmal gegen Michael Dukakis und Lloyd Bentsen mit 426 gegen Wahlmännerstimmen behaupten konnte.

Bush und Jelzin - 1993

Nach Ende des Kalten Krieges entwarf Bush das Konzept einer Neuen die von Frieden und Freiheit getragen werden Als Präsident veranlasste er die amerikanische Intervention Panama und führte eine UN Koalition im Golfkrieg gegen den Irak an welches unter Saddam Hussein das Nachbarland Kuwait besetzt hatte. Obwohl seine Popularität während kurz nach dem Krieg unbekannte Höhen erreichte die zweite Hälfte seiner Präsidentschaft von dem überschattet dass er den Kontakt zu den Problemen des Landes verloren hatte. Dies war einer der Hauptgründe für seine Niederlage 1992 gegen Bill Clinton .

Die Bushs leben heute in Houston Texas und haben einen Sommersitz in Kennebunkport

Der zehnte Flugzeugträger der Nimitz-Klasse soll mit USS George H. W. Bush nach ihm benannt werden wenn er 2009 vom Stapel läuft.

Weblinks


Vorgänger :
Ronald Reagan
Präsidenten der USA Nachfolger :
Bill Clinton (William Jefferson Clinton)
Vizepräsident :
Dan Quayle



Bücher zum Thema George H. W. Bush

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/George_H._W._Bush.html">George H. W. Bush </a>