Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Georges Charpak


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Georges Charpak

Georges Charpak Physiker wurde am 1. August 1924 in Polen geboren. 1943 wurde er ins KZ Dachau verschleppt wo er bis zur 1945 gefangen war. 1946 nahm er die Staatsbürgerschaft an neun Jahre später 1955 promovierte am College de France Paris . Ab 1959 wurde er Wissenschaftler am CERN in Genf. Im Jahre 1992 erhielt den Nobelpreis für Physik im wesentlichen für die und Entwicklung von Teilchendetektoren insbesondere der Vieldraht-Proportionalkammer die er 1968 entwarf und welche zu eine Million Spuren pro Sekunde aufzuzeichnen etwa eine Million mal mehr als die dahin verwendeten Geräte. Heute lebt und arbeitet in Frankreich wo er sich u.a. als Autor

Literatur

"Was macht der Fakir auf dem (Org.: "Devenez sorciers devenez savants" 2002) Charpak Broch Piper Verlag



Bücher zum Thema Georges Charpak

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Georges_Charpak.html">Georges Charpak </a>