Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Gerhard Mauz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gerhard Mauz (* 29. November 1925 in Tübingen 15. August 2003 in Hamburg ) war ein deutscher Journalist .

Mauz war der angesehenste deutsche Gerichtsreporter Nachkriegszeit . Er studierte Psychologie Psychopathologie und Philosophie seine journalistische Laufbahn begann er beim und bei der Tageszeitung Die Welt . Von 1964 bis zu seinem Ruhestand 1990 war er Redaktionsmitglied des Nachrichtenmagazins Der Spiegel danach schrieb er noch als freier für sein altes Blatt für Spiegel Online für den Berliner Tagesspiegel .

Seine Arbeit hatte auch Einfluss auf Beobachtungsgegenstand die Justiz. 1973 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine journalistischen Verdienste das Justizwesen verliehen.



Bücher zum Thema Gerhard Mauz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gerhard_Mauz.html">Gerhard Mauz </a>