Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Gertrud von le Fort


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gertrud Freiin von le Fort deutsche Schriftstellerin

wurde am 11.Oktober 1876 in Minden geboren. Sie starb am 1. November 1971 in Oberstdorf .

  
Gertrud von le Fort stammte aus Hugenotten -Familie; ihr Vater war als preußischer Offizier in Minden stationiert. 1926 konvertierte sie zum Katholizismus der ihr Empfinden Denken und Handeln prägte. Ihre Werke (Erzählungen Lyrik Romane) sind in dieser Glaubenshaltung verwurzelt.

Zu ihren Hauptwerken gehören u.a.

  • Hymnen an Deutschland
  • Hymnen an die Kirche
  • Das Schweißtuch der Veronika
  • Die letzte auf dem Schafott

Weblinks



Bücher zum Thema Gertrud von le Fort

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gertrud_von_le_Fort.html">Gertrud von le Fort </a>