Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Geständnis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Geständnis ist das Einräumen eines bestimmten Sachverhaltes dem Gestehenden zur Last gelegt wird.

Das Geständnis kann sowohl im Zivilprozess als auch im Strafverfahren eine Rolle spielen. Den gewichtigeren Anteil das Geständnis im Strafverfahren ein.

Strafverfahren

Das Geständnis im Strafverfahren gewinnt seinen Wert in der Hauptverhandlung vor Gericht . Es ist jederzeit zu widerrufen; jedoch es der freien Beweiswürdigung nach § 261 StPO . Daher kann auch nach dem Widerruf Verwertung durch das Gericht erfolgen.

Das Geständnis muss aus der freien heraus erfolgen. Es darf nicht durch Folter Drohungen Misshandlungen Ausnutzen von Ermüdungen Hypnose Versprechungen von Vorteilen (wie Entlassung aus Haft) oder durch die Gabe von Psychopharmaka die Willensbildung beeinträchtigen erfolgen. Wird das Geständnis einer Vereinbarung zwischen den Handlungsberechtigten des Prozesses Staatsanwaltschaft Verteidiger Richter ) herbeigeführt (so genannter "Deal") so ist zu prüfen ob die engen Voraussetzungen des erfüllt sind.

Zivilverfahren

Das Geständnis ist in der Zivilprozessordnung in den §§ 288 - 290 gesondert geregelt. Eingeräumte Tatsachen bedürfen dann keines Beweises mehr. Werden zugestandene Tatsachen durch das jedoch eingeschränkt (so genanntes qualifiziertes Geständnis ) muss dies nach der Lage des gemäß § 289 Abs. 2 ZPO beurteilt

siehe auch: Recht | Rechtswissenschaft | Hauptseite Recht

Weblinks



Bücher zum Thema Geständnis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gest%E4ndnis.html">Geständnis </a>