Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Gewaltlosigkeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gewaltlosigkeit ist die Lösung von Konflikten unter von Gewalt . Z.B. die Friedensbewegung sieht darin die einzige Alternative Konflikte zu lösen.

Terminologisch wird zwischen gewaltlos (situativer Gewaltverzicht) und gewaltfrei (prinzipieller Gewaltverzicht) unterschieden.

Häufig wird auch der Begriff ahimsa gebraucht der aus den Upanishaden stammt von Gandhi bei der Formulierung seiner Theorie der Satyagraha aufgegriffen wurde. Ahimsa umfasst mehr als gewaltlosen Widerstand oder gewaltfreie Aktion. Ahimsa bezeichnet Lebens- und Geisteshaltung die grundsätzlich eine Schädigung Verletzung von Lebewesen aller Art vermeidet. Dazu nach Gandhi auch negative Gedanken Lüge Hass übermäßige Eile. Durch Leidensfähigkeit Geduld und andauerndes lernt der Mensch mit sich selbst und in Frieden zu leben.

Zu Geschichte des gewaltfreien Handelns vgl. Mahatma Gandhi Martin Luther King James E. Davis Lanza del Vasto .

Siehe auch Ziviler Ungehorsam Pazifismus Graswurzelrevolution Mennoniten Gewaltfreie Kommunikation



Bücher zum Thema Gewaltlosigkeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gewaltlosigkeit.html">Gewaltlosigkeit </a>