Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Girokonto


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Girokonto (Aus dem Ital. Giro = Kreis der Möglichkeit das Geld "Kreisen" zu lassen.) ein Konto zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs .

Früher wurden Löhne und Gehälter bar ausbezahlt. Mieten und sonstige Kosten wurden mittels Bargeld beglichen. Noch in den 1950er Jahren gab es die so genannte Unter dem Druck der Banken die die von den Vorteilen des bargeldlosen Zahlungsverkehrs überzeugt wurde jeder Bürger in dieser Zeit mehr weniger gezwungen sich ein Konto einzurichten. Anfangs die Kosten für den Kontoinhaber kaum spürbar. haben die Banken und Sparkassen recht phantasievoll Kontogebühren deutlich erhöht und häufig den Service

In der heutigen Zeit in der Sicherheit eine immer größere Rolle beigemessen wird Zahlungen häufig bargeldlos abgewickelt. Hierfür dient in Linie das Girokonto das aus dem Alltag Geldverkehrs nicht mehr wegzudenken ist. Zahlungen werden Gunsten und zu Lasten des Girokonto gebucht.

Ein Girokonto wird in einem Kreditinstitut geführt. Auf dem Girokonto kann ein genannter Dispositionskredit gewährt werden.

Der Kontoinhaber kann über das Girokonto Barabhebungen Bareinzahlungen Überweisungen Lastschriften Daueraufträge verfügen. Die Aufträge können schriftlich per Telefon oder Online-Banking erfolgen.



Bücher zum Thema Girokonto

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Girokonto.html">Girokonto </a>