Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Gleichgewicht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Gleichgewicht bezeichnet im Allgemeinen den ausgeglichenen Zustand Körpers oder eines Systems ohne Schwankungen oder Schwankungen die im Beobachtungszeitraum vernachlässigbar sind.

Im Besonderen benutzen die verschiedenen Fachbereiche Definitionen für den Begriff Gleichgewicht :

  • Gleichgewicht (Systemtheorie) - ein Zustand bei dem sich oder mehrere Zustandsgrößen über einen bestimmten Zeitraum im Mittel nicht verändern.
  • Gleichgewicht (Politik) - ein ausbalanciertes Machtverhältnis Stabilität bringt.
  • Physiologie - der Gleichgewichtssinn .
  • Gleichgewicht (Psychologie) - ein stabiler psychischer in dem der Mensch auch als "ausgeglichen" wird (auch Seelisches Gleichgewicht genannt.
  • Gleichgewicht (Mechanik) - ein mechanisches System befindet sich Zustand niedrigster potentieller Energie .
  • Gleichgewicht (Thermodynamik) - die Zustandsgrößen eines thermodynamischen Systems ändern sich nicht keine Außenwirkung vorhanden ist.
  • Gleichgewicht (Chemie) - eine chemische Reaktion die in beide Richtungen laufen kann in beide Richtungen gleich schnell abläuft.
  • Gleichgewicht (Wirtschaft) - ein Idealzustand auf ökonomische Systeme hinstreben den sie aber nie
  • Das Gleichgewicht ist ausserdem ein Theaterstück Botho Strauß




Bücher zum Thema Gleichgewicht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gleichgewicht.html">Gleichgewicht </a>