Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Globalisierungsgegner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
" Globalisierungsgegner " ist ein Oberbegriff der vor allem Mainstream-Medien fälschlicherweise für eine Vielzahl von unterschiedlichen Gruppierungen verwendet wurde und teilweise noch wird den Folgen von Globalisierung kritisch gegenüberstehen.

Dazu werden so unterschiedliche Gruppen wie Bauernverbände kirchliche Gruppen verschiedene linke oder sozialitische wie z.B. ATTAC aber auch rechte und geprägte gezählt. Die Gründe für Kritik und/oder beziehen sich dabei meist nicht auf die Globalisierung sondern auf verschiedene Auswirkungen und negative

Lediglich wenige Gruppen verstehen sich dezidiert Gegner der Globalisierung. Im Gegensatz dazu fordert mit dem Slogan "Globalisierung braucht Gestaltung" Demokratisierung Möglichkeiten zur Mitgestaltung in Fragen der globalen

In Verruf sind die Globalisierungsgegner durch Ausschreitungen gekommen mit denen für ihre Anliegen Aufmerksamkeit erreicht werden soll. Siehe Globalisierungskritik für weitere Details.

Links



Bücher zum Thema Globalisierungsgegner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Globalisierungsgegner.html">Globalisierungsgegner </a>