Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. September 2019 

Glogau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Glogau (polnisch Glogow ) ist eine Stadt in Niederschlesien heute in Polen mit 73.170 Einwohnern ( Stand September 2003 Quelle: Webpräsenz der Stadt ).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • 1010 als "urbs Glogua" von Thietmar von Merseburg erstmals erwähnt
  • 1157 ließ der Herzog von Schlesien die in Brand setzen weil er glaubte sie gegen Barbarossa verteidigen zu können
  • 1632 von Protestanten erobert
  • 1633 von der Gegenreformation zurückerobert
  • 1642 von Schweden erobert
  • 1741 von Preußen erobert
  • 1806 nach der Schlacht von Jena in die Hände französischer Truppen gefallen
  • 1920 wurde Glogau ein Stadtkreis
  • 1939 zählte die Stadt Glogau 33.558 Einwohner Landkreis Glogau 62.280 Einwohner
  • bis 1945 gehörte Glogau zur Provinz Niederschlesien des Landes Preußen
  • Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg sie wurde am Ende des Krieges Festung erklärt. Das polnische Glogow wurde auf Trümmern errichtet. Das Stadtzentrum bestand allerdings bis die 80er Jahre aus Ruinen seither wird Stadt wiederaufgebaut.

Bekannte Glogauer


WebLinks

siehe auch

Vertreibung



Bücher zum Thema Glogau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Glogau.html">Glogau </a>