Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Gloucester



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gloucester
innerhalb Gloucestershires

Gloucester [ˈglɒstəʳ] ist eine Stadt im Südwesten Englands nahe der walisischen Grenze. 1991 betrug die Bevölkerungszahl 106.526 Gloucester ist der traditionelle Verwaltungssitz der Grafschaft Gloucestershire .

Gloucester selbst liegt am linken dem Ufer des Severn etwa 185 Kilometer in Richtung von London . Es wird umgeben von den Cotswolds Osten während die Malvern Hills und der Forest of Dean sich im Westen und Nordwesten erheben.

Gloucester besitzt einen Hafen der den Gloucester und Sharpness Schiffskanal der Schiffung auf dem Severn verbindet. Damit es Schiffen ermöglicht trotz des Tidenhubs des die Docks zu erreichen. Bis in die Jahre hinein verfiel das frühere Hafenviertel mit Lagerhäusern und Speichern. Bis schließlich die Erneuerung Stadtteils wieder Leben in das Viertel brachte. ist hier auch das National Waterways Museum untergebracht sowie zahlreiche hochwertige Appartements Geschäfte Bars.

Sehenswürdigkeiten

Die Kathedrale von Gloucester in der des Flusses im Norden der Stadt steht Fundamenten einer alten Klosteranlage aus dem Jahre 681 die St. Peter gewidmet war. Hier König Eduard II. von England beigesetzt.

Zahlreiche Giebel- und Fachwerkhäuser der mittelalterlichen Gloucesters sind bis heute erhalten. Am Schnittpunkt vier Hauptstraßen der Stadt steht das Tolsey Rathaus der Stadt das durch ein modernen 1894 ersetzt wurde. Keines der früheren öffentlichen ist mit Ausnahme des New Inn in Northgate Street ( 1450 ) erhalten. Das New Inn wurde für Pilger zum Schrine Eduards II. durch Abbot erbaut.

Neben zahlreichen Kirchen bestehen in Gloucester mehr kleinere Kapellen. Vier Kirchen heben sich ihrer Bedeutung von einander ab::

  • St. Mary de Lode mit einem und der Kanzel aus normannischer Zeit die einer römischen Tempelanlage errichtet worden und damit die christlichen Kirche in Britannien sein soll.

  • St. Mary de Crypt aus dem Jahrhundert mit späteren Anbauten und dem sehenswerten

  • die Kirche St. Michael die einst der alten Abtei von St. Peter verbunden sein sollte und

  • die Kirche St. Nicholas ursprünglich ein Bauwerk deren Turm und Anbauten aus späteren stammen.

In Nachbarschaft zu St. Mary de sind noch Überreste der Klöster der Greyfriars Blackfriars erhalten. Auch Teile der Stadtmauern sind zu sehen.

Geschichte

Die historische Überlieferung einer britischen Siedlung Gloucester ( Caer Glow Gleawecastre Gleucestre ) kann nicht durch urkundliche Beweise bestätigt Während der römischen Besatzung war Gloucester identisch der Garnison oder Kolonie von Glevum die während der Regentschaft des Nerva gegründet wurde. Teile der damaligen Wallanlagen nachgewiesen werden zahlreiche archäologische Funde wie Scherben Münzen belegen dies. Inschriften sind dagegen kaum Nach dem Ende der römischen Besatzung wird die Schrift "Historic Brittonum" behauptet dass der des Vortigern Gloucester regierte. Mit der Schlacht bei 577 wurde Gloucester eine Besitzung von Wessex .

Aufgrund der idealen Flusslage wurde 681 die Abtei von St. Peter durchÆthelred die der Stadt zu einer Blüte verhalf; vor der Eroberung Englands durch die Normannen wurde der Borough (ein Verwaltungsgebiet) durch einen Portreeve regiert der in einem Schloss das königliche Residenz genutzt wurde residierte.

Der erste normannische Herrscher Earl Godwine fast ein Jahrhundert später durch Robert von abgelöst. König Heinrich II. von England verlieh in einer Charta des Jahres 1155 den Bürgern der Stadt die gleichen wie den Einwohnern Londons und Winchesters. Mit zweiten Charta Heinrichs II. wurde die freie über den Severn garantiert. Die erste Charta 1194 durch König Richard I. bestätigt. Mit der Charta von König Johann ohne Land aus dem Jahre 1200 wurden die der Stadt erheblich ausgeweitet.

Die Schlacht um Gloucester 1643 war der wichtigsten Kämpfe des Englischen Bürgerkrieges in denen die Parlamentarischen Truppen siegreich

Bis zum Bau der Severn Bridge 1966 war Gloucester der niedrigste Querungspunkt des Dort befindet sich eine Straßenbrücke die noch Thomas Telford 1829 errichtet wurde und bemerkenswert für ihren flachen Bogenaufbau ist. Aber aufgrund ihrer Zierlichkeit ihrer schmalen Breite wird sie nicht mehr den Verkehr benutzt. Seit 1974 wurde ihr eine moderne Straßenbrücke parallel



Bücher zum Thema Gloucester

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gloucester.html">Gloucester </a>