Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. November 2017 

Godesberger Programm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das so genannte Godesberger Programm wurde am 15. November 1959 von einem SPD - Parteitag in Bonn Bad Godesberg verabschiedet.

Es vollzog auch programmatisch den praktisch vollzogenen Wandel der SPD von einer marxistischen Arbeiterpartei hin zu einer pragmatischen Volkspartei . Es hat in seinen Grundzügen bis Geltung.

Entstehung

Das Programm setzte das Heidelberger Programm 1925 außer Kraft. Nach heftigen mehrere Jahre Kontroversen legte der Vorsitzende der Programmkommission Willi einen Entwurf vor.

Im Programm kommen vor allem der von Eichler Carlo Schmid Walter von Knoeringen und Fritz Erler zum Ausdruck. Als entscheidend für die Annahme gilt der Schwenk Herbert Wehners zur Befürwortung liberal-demokratischer Grundsätze im Parteiprogramm.

1960 verkündete Herbert Wehner auch eine in der Außenpolitik der SPD weg von einem anvisierten Neutralitätskonzept zur Westbindung der Bundesrepublik.

Der Orientierungsrahmen 85 von 1975 galt Fortschreibung und Überarbeitung des Programms. Endgültig abgelöst Grundsatzprogramm der SPD wurde das Programm am Dezember 1989 durch das Berliner Programm .

Inhalt

Das Programm ersetzt viele marxistische Forderungen eine Befürwortung der liberalen Demokratie . Die Forderung nach Planwirtschaft wurde durch ein allgemeines Bekenntnis zur Marktwirtschaft abgelöst. Anstelle der Forderung nach Ablösung bürgerlicher Klassenherrschaft steht die Akzeptanz privaten Eigentums an Produktionsmitteln.

Zentrale Forderungen des Programms sind der Rechtsstaat die Soziale Marktwirtschaft und die freie Entfaltung des Menschen .

Der erste Satz des Programms lautet: Die Sozialisten erstreben eine Gemeinschaft in der Mensch seine Persönlichkeit in Freiheit entfalten und dienendes Glied der Gemeinschaft verantwortlich ist am wirtschaftlichen und kulturellen Leben der Menschheit mitwirken

Zum Selbstverständnis der SPD heißt es: Der Sozialismus ist eine dauernde Aufgabe - und Gerechtigkeit zu erkämpfen sie zu bewahren sich in ihnen zu bewähren.

Weblink



Bücher zum Thema Godesberger Programm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Godesberger_Programm.html">Godesberger Programm </a>