Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Gomadingen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Region : Neckar-Alb
Landkreis : Reutlingen
Fläche : 45 85 km²
Einwohner : 2.159 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 47 Einwohner/km²
Höhe : 693 m ü. NN
Postleitzahlen : 72532
Vorwahlen : 07385
Geografische Lage : 48° 24' n. Br.
09° 24' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : RT
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 15 027
Gliederung des Gemeindegebiets: 7 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Marktplatz 2
72532 Gomadingen
Website: www.gomadingen.de
E-Mail-Adresse: info@gomadingen.de
Politik
Bürgermeister : Klemens Betz

Gomadingen ist eine Gemeinde auf der Schwäbischen Alb im Tal der Großen Lauter.

Inhaltsverzeichnis

Nachbargemeinden

(im Uhrzeigersinn von Norden; die Gemeinden gehören Landkreis Reutlingen)
Sankt Johann Münsingen Hohenstein und Engstingen .

Geografie

Gomadingen ist ein Luftkurort auf der Schwäbischen Alb . Es liegt im Tal der Großen Lauter .

Wirtschaft

Im Ortsteil Marbach befindet sich das Haupt- und Landgestüt Marbach .

Verkehr

Die Landesstraße L 230 führt von B 27 bei Gomaringen kommend durch das Gemeindegebiet bis zur A8 bei Merklingen .

Der Öffentliche Nahverkehr wird durch den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) gewährleistet. Die Gemeinde befindet sich der Wabe 224.

Partnerschaften

  • Buis-les-Baronnies Frankreich

Gemeindegliederung

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Dapfen Gomadingen Grafeneck Marbach Offenhausen Steingebronn und Wasserstetten .

Weblinks

Städte und Gemeinden im Landkreis Reutlingen
Bad Urach | Dettingen an der Erms | Engstingen | Eningen unter Achalm | Gomadingen | Grabenstetten | Grafenberg | Gutsbezirk Münsingen | Hayingen | Hohenstein | Hülben | Lichtenstein | Mehrstetten | Metzingen | Münsingen | Pfronstetten | Pfullingen | Pliezhausen | Reutlingen | Riederich | Römerstein | Sonnenbühl | Sankt Johann | Trochtelfingen | Walddorfhäslach | Wannweil | Zwiefalten




Bücher zum Thema Gomadingen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gomadingen.html">Gomadingen </a>