Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Mai 2019 

Gottfried Semper


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gottfried Semper (* 29. November 1803 in Altona ; † 15. Mai 1879 in Rom ) war der bedeutendste deutsche Architekt in der Mitte des 19. Jahrhunderts .

Bauwerke:

Leben:

Semper wurde als Sohn eines wohlhabenden geboren. Nach dem Abitur 1823 begann er in Göttingen das Studium der Mathematik . 1825 studierte er Architektur in München bei von Gärtner. 1826 ging er nach Paris um für den Architekten Franz Christian zu arbeiten. Zwischen 1830 und 1833 bereiste er Italien und Griechenland um die Antike zu studieren.

Am 30. September 1834 erhielt Semper auf Betreiben Franz Christian einen Ruf als Professor an die Königlichen Akademie der bildenden zu Dresden.

Er ging nach England und durch den Einfluss von Richard Wagner später nach Zürich . Die Eidgenossen planten für die beginnende Industrierevolution ein gesamtschweizerisches Polytechnikum zu errichten. Die eingereichten Wettbewerbentwürfe die als Experte begutachten sollte erklärte er alle ungenügend und zeichnete das neue Hochschulgebäude schließlich Stolz platziert und von allen Seiten gut auf einer Terrasse oberhalb der Zürcher Altstadt wo kurz vorher noch Befestigungsmauern standen die neue eidgenossische Bildungsanstalt als Zeichen einer Epoche. Das Gebäude das trotz vielen Umbauten heute an Semper erinnert musste am Anfang nur das neu entstandene Polytechnikum (heute Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETH) sondern auch die bereits existierende Universität aufnehmen. Semper wurde Professor an diesem und viel seiner Schüler sorgten später mit seinen internationalen Ruhm nicht ohne Eigennutz denn meisten Semperschüler aus Zürich sind selbst berühmte erfolgreiche Architekten geworden.

Semper durfte in Wien und in Dresden bei Kaisern und Königen bauen und Bücher. Die Semperoper in Dresden und das Burgtheater in Wien gelten als seine stolzesten Denn besonders der Theaterbau war für Semper wahre Berufung. Hierbei war seine Freundschaft zu Wagner von großer Bedeutung. Für den Komponisten er den Entwurf eines imposanten Festspielhauses dass München an der Isar entstehen sollte dessen jedoch durch politische Intrigen verhindert wurde. Das diesem Entwurf geplante amphitheatrische Auditorium das aufgrund nahezu gleich guten Sicht von allen Plätzen die Bühne auch als demokratischer Zuschauerraum bezeichnet wird heute für viele Theater Konzerthäuser und Kinosäle in aller Welt selbstverständlich ist diente Wagner als Vorlage für die Konzeption seines in Bayreuth .

Weblinks



Bücher zum Thema Gottfried Semper

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gottfried_Semper.html">Gottfried Semper </a>