Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Gottfried Silbermann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gottfried Silbermann (* 14. Januar 1683 in Kleinbobritzsch 4. August 1753 in Dresden ) war ein weltbekannter Orgelbauer Hoforgelbaumeister.

1702 zog er nach Straßburg wo er bei seinem Bruder Andreas das Handwerk des Orgelbauens erlernte. Als Meister er 1710 wieder nach Sachsen zurück. Ein Jahr eröffnete er seine Orgelbauwerkstatt in Freiberg (Sachsen) . 1714 erfolgte die Fertigstellung der "Großen Orgel" Freiberger Dom "St. Marien".

Gottfried Silbermann schuf im Laufe seines etwa 50 Orgeln . In Sachsen sind derzeit 29 Orgeln erhalten. Unter zählt zu den so genannten Silbermannorgeln die Orgel der Dresdener Hofkirche. In der Nähe Geburtsortes in Frauenstein befindet sich das Silbermann-Museum.



Bücher zum Thema Gottfried Silbermann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gottfried_Silbermann.html">Gottfried Silbermann </a>