Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Februar 2019 

Gotthilf Fischer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gotthilf Fischer (* 11. Februar 1928 in Plochingen am Neckar ) ist ein deutscher Chorleiter der durch seine Fischer-Chöre bekannt wurde.

Schon als Jugendlicher gründete bzw. leitete Schwabe Fischer mehrere Chöre wobei er diese auch auf gemeinsamen Massen-Veranstaltungen zusammen auftreten liess. den 1970er Jahren wurden die Fischer-Chöre durch mit weit über 1000 Sängerinnen und Sängern der Fußballweltmeisterschaft in München bekannt. Welttourneen führten nach Rom oder in die USA zu Präsident Carter .

Sein schwäbischer Landsmann Wolle Kriwanek karikierte die Geschäftstüchigkeit Fischers im Lied singen für Millionen".

Obwohl er eher der Volksmusik zuzuordnen ist scheute Fischer auch nicht zurück als über 70jähriger bei der Berliner Loveparade teilzunehmen bzw. nach der Absage dieser für das Jahr 2004 eine Verlegung nach Stuttgart anzubieten.

Weblinks

http://www.gotthilf-fischer.de



Bücher zum Thema Gotthilf Fischer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gotthilf_Fischer.html">Gotthilf Fischer </a>